Erstsemester-Blog

Jessica Köske (Ersti 2009) Jessica Köske (Ersti 2009)  |  11. November 2009

Essen wie bei Mutti!

Jammi! Wenn das nicht mal lecker aussieht!

Ich selbst habe noch nicht in der Mensa gegessen, nur einmal in meiner Nicht-Studenten-Zeit. Ich begleite allerdings mittags des öfteren meine Kommilitonen in die Mensa und da läuft mir ehrlich gesagt das Wasser im Mund zusammen während ich in mein (morgens schnell zusammengeschustertes) Käsebrot beiße…

Für ca. 2 Euro (Preise variieren immer etwas) kann sich der Spaß doch echt sehen lassen. Guten Appetit!… [» weiter lesen]

Alina Hollstein (Ersti 2009) Alina Hollstein (Ersti 2009)  |  10. November 2009

Die ersten Wochen.

Man hat seinen Stundenplan fertig und weiß ja eigentlich, was auf einen zu kommt. Aber so richtig weiß man es dann doch nicht. Also geht man zur Uni und schaut, was da so passiert.  Sitzt man im Hörsaal wird es nach einiger Zeit sehr sehr voll.  Die Erwartungen von überfüllten Hörsaalbildern bestätigen sich.  Eine Studentin unter vielen anderen. Aber da sitzen ja nicht nur welche, die das gleiche studieren. Sondern auch viele andere, die einfach das gleiche Modul belegen (müssen).

Eine kurze Übersicht meiner Module:

Biologie -> “Organismische Biologie”(OB) und “Allgemeine Biologie”(AB)

Chemie -> “Allgemeine und Anorganische Chemie”(AAC) und “Analytik”… [» weiter lesen]

Julia Twachtmann (Ersti 2009) Julia Twachtmann (Ersti 2009)  |  9. November 2009

Pendler-Pech

Da ich mich häufig über das Pendeln ärgern muss, werde ich euch an meiner heutigen Fahrt teilhaben lassen.

5.20 mein Wecker klingelt. Aaaaah, viel zu früh!

6.15/6.20 zur Bushaltestelle laufen (heute ein wenig schneller, weil ich getrödelt habe)

6.30 der Bus kommt (in der Regel pünktlich), ein “Guten Morgen” für den Busfahrer und dann wird erstmal Kaffee getrunken.

6.45 Ankunft am ZOB in Delmenhorst

6.50 die Regionalbahn nach Oldenburg hält in Delmenhorst und ich steige ein (bis jetzt läuft alles nach Plan)

6.51-7.24 der Zug hält in sämtlichen Kleckerdörfern, von deren Existenz ich vor Studienbeginn noch nichts wusste. Heute hielt … [» weiter lesen]

Julia Twachtmann (Ersti 2009) Julia Twachtmann (Ersti 2009)  |  7. November 2009

Ersti-Fahrt oder “darf ich mal an deinen Socken riechen???”

Endlich Wochenende! Am letzten Freitag war es soweit: Die Sonderpädagogik-Erstis machten sich unter fachschaftlicher Leitung auf in das ferne Neuharlingersiel:-P

Mit wetterfesten Klamotten, Spielen und jeder Menge Alkohol im Gepäck belagerten wir am Freitag  die ohnehin schon überfüllten Züge und Busse und konnten es kaum erwarten unsere wochenendliche Bleibe zu erreichen. Dort angekommen sicherte sich jeder schnell eines der etwa 50 Betten und schon wenig später wurde gemeinsam gegessen. Es gab Chili con Carne (für die Vegetarier natürlich ohne Fleisch) und Fladenbrot. Sehr lecker!

Nach dem Essen spielten wir lustige Spiele, durch die sich alle ein wenig besser kennenlernen … [» weiter lesen]

Jessica Köske (Ersti 2009) Jessica Köske (Ersti 2009)  |  7. November 2009

Mathe ist nicht mein Freund…

Ich habe so ungefähr die letzten drei Tage nichts anderes gemacht, als mich mit dem zweiten Mathezettel zu beschäftigen.  Nach ca. 5 Stunden am ersten Tag, war ich doch leicht aggressiv und hätte am liebsten mit Geschirr um mich geworfen ( ich musste noch kochen, deshalb die Nähe zum Geschirr…).

Nach ingesamt ca. 9 investierten Stunden habe ich immernoch nicht alle Aufgaben vollständig lösen können. Ich war sogar beim Mathe Lernzentrum, was mir geholfen hat wenigstens die Fragen zu verstehen.

Den Zettel musste ich heute bis 10 Uhr abgeben, habe ich natürlich auch getan, nur eben nicht ganz vollständig. Für … [» weiter lesen]

Dennis Onnen (Ersti 2009) Dennis Onnen (Ersti 2009)  |  6. November 2009

Wochenende :D

Es ist Freitag, yeah. Endlich mal wieder Wochenende . Das wurde aber auch echt mal wieder Zeit.  Aber bevor ich in das Wochenende richtig starten kann, steht noch eine Vorlesung an. Rechnungswesen. Aus meinen vorherigen Beiträgen kann man ja sehen, dass ich momentan schon alles kenne, was behandelt wird. Deshalb hab ich mich auch zurück gelehnt, vor mich hin geträumt und mit einen Ohr die Vorlesung verfolgt.  Erklärung zu der Bilanz war das Hauptthema aber am Ende ging er nochmal kurz auf die einzelnen Unterkonten und deren Führung ein. Das war es dann aber auch. Schluss für diese Woche. Nochmal … [» weiter lesen]

Dennis Onnen (Ersti 2009) Dennis Onnen (Ersti 2009)  |  5. November 2009

Bitte nur mit gültiger Fahrkarte

Wer sich über die Überschrift wundert, der müsste mal runter scrollen. Auf diese komme ich nämlich nochmal am Ende zu sprechen. Vorher möchte ich nochmal eine kleine Zusammenfassung geben von den letzten 4 Tagen ;-)

Ja am Montag war Ausschlafen angesagt. Man muss ja erst um 18 Uhr an der Uni sein. Jedenfalls ich^^ andere haben zum Teil schon vorher Veranstaltungen oder auch gar keine. Tutorium für das BGB war angesagt. Ich kann mich da auch nur noch Wiederholen, in diesen Tutorien lernt man einiges. Wir haben diesmal damit angefangen, den ersten Fall zu bearbeiten. Was einen hier auffällt, das Prinzip … [» weiter lesen]

Dennis Onnen (Ersti 2009) Dennis Onnen (Ersti 2009)  |  3. November 2009

Das Geld geht flöten :D

Ich dachte mir mal,dass ich eine kleine Auflistung meiner Ausgaben für die Uni mal reinstell, damit auch jeder weiß, was noch so kommt. Aber ich denke, dass das an jeder Uni so ist.

Denn mit Studiengebühren ist nicht alles getan. Die Bücher schlagen echt richtig ins Geld.

Kaufen musste/muss ich:

- ein Handelsgesetzbuch (HGB) 4,90€

-ein Europa-Recht (EuR, wahlweise geht auch EUV oder ÖffR) 10€

-eine Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) 6,90€

-ein Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 5€

-ein Grundgesetz (GG) 4,50€

- Übung zum Bürgerlichen Recht (von Britta A. Mester) 14,80€

-Wirtschaftsprivatrecht (von Jürgen Taeger) 24,80€

-Heranführung an die Betriebswirtschaftslehre (Reinhard Pfriem) 22€… [» weiter lesen]

Dennis Onnen (Ersti 2009) Dennis Onnen (Ersti 2009)  |  1. November 2009

Freitag- Rechnungswesen und Party :D

Jaaaaaa Freitag^^ Wochenende. Ausspannen und Party. Aber davor muss man nochmal um 5:45 aufstehen. Rechnungswesen steht auf den Plan.  Was muss, dass muss halt :D . Also bin ich lauschen gegangen^^. Es war immer noch eine Art Einführung. Hauptpunkt war Inventar und Inventur. Suuuuuuuper.  Nach 1 ½ Stunden Altbekanntes (Wirtschaftsgymnasium sei dank) war auch wieder Schluss. Zuerst einmal wieder nach WHV. Ein bisschen Schlafen.

Fh-Party

Freitag ist Wochenende. Wochenende ist Partyzeit. Ab nach OL.  Ich möchte euch hier mal was sagen. Man lernt verdammt viele Leute kennen. Auch da wo man es kaum erwartet. Diesmal am ZOB. Hier wurde ich von … [» weiter lesen]