Erstsemester-Blog

Alexandra Wolf (Ersti 2011) Alexandra Wolf (Ersti 2011)  |  16. November 2011

Let the balls fly!

Aerobic, Basketball (nein, die Bilder ist nicht von hier sondern von zuhause ;) ), Disco Fox, Geräteturnen, Schwimmen, Hip Hop, Kickboxen… mh, klingt schon interessant…Capoeira, Hot Iron, Massage Workshop? Was es nicht alles gibt… Jonglieren? Perfekt! :D

Ja, das Sportangebot der Uni ist echt unglaublich groß! Da ist es schwer, das richtige zu finden. Doch die abgelaufenen Anmeldefristen machen es mir etwas leichter und so bleibe ich bei einem Grundkurs für Jonglieren hängen.

Gestern abend war ich nun das erste Mal dort und hab mich gleich wohl gefühlt! Alle sind sehr nett und sehr entspannt. Viel Geduld ist auch vorhanden und so kann … [» weiter lesen]

Annika Schimmelpfennig (2011) Annika Schimmelpfennig (2011)  |  15. November 2011

HIWI – Nachtrag

So, habe nun meine ersten zwei Hiwi-Stunden absolviert. Morgen gehts weiter und dann tja … erst mal nicht ^^

Meine Aufgabe bestand im Allgemeinen darin, Heu von bestimmten Gebieten auf einem Feld in kleine Säckchen zu stopfen, sie zu wiegen, mit Büroklammern verschließen und alles aufzuschreiben. Von den zwei Stunden wurde mir bestimmt eine Stunde lang alles gezeigt und erklärt, ich musste ein paar Formulare ausfüllen etc …

Der PHD-Student war sehr nett, der Professor, bei dem er seinen Doktor macht, auch (er wird übermorgen bei der “Night of the Profs” im Amadeus auflegen, freu mich schon^^) und die allgemeine … [» weiter lesen]

Annika Schimmelpfennig (2011) Annika Schimmelpfennig (2011)  |  15. November 2011

HIWI – “Some lab work”

Ich hatte mich auf eine Anzeige in der Job- und Praktikumsbörse beworben. Ein PhD-Student der Arbeitsgruppe Landschaftsökologie hatte dort (auf englisch) nach jemanden gesucht, der eine Nähmaschine hat und bereit wäre, kleine Säckchen mit Materialproben zu zu nähen. Klingt nicht besonders spannend, aber ich habe eine Nähmaschine und kann nähen. Und für mich hörte sich das nach einer schönen, stumpfsinnigen Arbeit an, mal eben ein paar hundert Säckchen über den Nähtisch zu ziehen. Und das bezahlt plus die Kontakte, die man dadurch bekommt. Also einen Versuch wert.

Leider hatte ich am ursprünglichen Datum keine Zeit, aber dann kam der PhDler … [» weiter lesen]

Annika Schimmelpfennig (2011) Annika Schimmelpfennig (2011)  |  15. November 2011

“Rezept für eine Atombombe”

Hatte ich mal erwähnt, dass ich bis Beginn der 12. Klasse Chemie gehasst habe? Es war das erste Fach, das ich in der 11. abgewählt hatte. Dann hatte ich jedoch die Schule gewechselt und durch einige unglückliche Konstellationen musste ich Chemie doch noch 2,5 Jahre belegen. In 11/2 hatte ich aber einen neuen Lehrer, der mir anfangs suspekt war, mich dann aber in der 12. und 13. Klasse von Chemie überzeugen und dafür begeistern konnte. Ist ja doch irgendwie ganz interessant. Lehrer nett, Kurs nett (nicht schwer bei nur 6 Leuten …) und als ich dann meine ersten 14 Punkte … [» weiter lesen]

Angela Westphal (Ersti 2011) Angela Westphal (Ersti 2011)  |  14. November 2011

Lernen…

Wie geht das eigentlich noch mal? Klar, ich war das letzte Jahr auch an der Uni und davor habe ich direkt mein Abi gemacht, aber irgendwie stehe ich auf dem Schlauch… Das Lernen fürs Abitur war… anders. Und für die Uni? Nun ja, hat beim ersten Versuch ja nicht so ganz geklappt. Für Mathe kann ich lernen. Da habe ich auch gar kein Problem mich stundenlang mit einer Aufgabe zu beschäftigen. Aber jetzt in Pädagogik?

Einige fragen sich bestimmt: “Warum will die denn jetzt schon lernen?” Gute Frage! 1. Ich wurde schon drei Mal gefragt, ob ich schon gelernt hätte, … [» weiter lesen]

Jacquline Christin Schau (Ersti 2011) Jacquline Christin Schau (Ersti 2011)  |  12. November 2011

Die erste “richtige” Vorlesungswoche

Diese Wochen fanden auch wirklich alle Veranstaltungen statt, nicht so wie in der Woche zuvor. Nicht das ich das schlecht finde, eigentlich war es ganz gut. So war der Anfang nicht ganz so krass und man konnte sich ein bisschen an die neue Situation gewöhnen.
Diese Wochen waren auf jeden Fall alle Dozenten und Professoren da, sodass man nun in den Genuss kommt seinen Stundenplan einzuhalten. Ich weiß nicht wie es den anderen Studenten so ergangen ist diese Woche, aber ich war echt vollkommen erschöpft, wenn ich abends nach Hause gekommen bin. Schließlich hab ich seit Anfang des Jahres nicht … [» weiter lesen]

Angela Westphal (Ersti 2011) Angela Westphal (Ersti 2011)  |  8. November 2011

Wenn die Technik streikt

Als ich gestern durch die Uni schlenderte erblickte ich Folgendes:

Ich fand das mal eine gelungene Abwechslung zu all den Wohnungsanzeigen die sich sonst so an den schwarzen Brettern tummeln und mich begeistert außerdem diese Großzügigkeit :)

Heute um 18:00 Uhr habe ich mir dann gewünscht, mir ein Sheet mitgenommen zu haben. In der Vorlesung “Einführung in die Grundbegriffe der Erziehungswissenschaften” streikte der Beamer und wir hatten die Wahl zwischen grün und gestreift oder gar kein Bild. Die Mehrheit entschied sich, der Augen zu liebe, für gar kein Bild und so wurde die Vorlesung ganz traditionell = mündlich gehalten.

Unsere Dozentin … [» weiter lesen]

Annika Schimmelpfennig (2011) Annika Schimmelpfennig (2011)  |  8. November 2011

Schnippelkurs – “Meine Hydra will keinen Salto machen.”

Hey Ho!

So, da hab ich mal ein wenig Pause machen müssen … es ist wirklich unglaublich viel Stoff zu lernen. Erst heute in Allgemeiner Bio: Wir haben mal eben den Aufbau der Prokaryoten, tierische und pflanzliche Eukaryoten durchgezogen. Und das bedeutet: Bis nächste Woche muss rRNA, Proteinbiosynthese, Aufbau und Funktionen aller Einheiten und alle Vorgänge auswendig heruntergebetet werden können. Denn wann anders wird es keine Zeit geben, es zu lernen, dann kommen andere Sachen. Ich werde mich gleich an Plakate setzen und damit dann meine Wohnung tapezieren.

Und dann war heute ja der zweite Schnippelkurs, in dem unser Dozent … [» weiter lesen]

Alexandra Wolf (Ersti 2011) Alexandra Wolf (Ersti 2011)  |  8. November 2011

Surf & Phone

Hier nun einmal ein Beitrag, der nur am Rande etwas mit der Universität zu tun hat und dennoch einen großen Einfluss auf mein Studentenleben ausübt:

Schon vor einiger Zeit bestellte ich bei dem großen blauen Anbieter mit den beiden Einsen eine Internet- und Telefonflatrate und alles schien gut zu gehen. Die Hardware wurde geliefert und ein Technikertermin ausgemacht. Bitte sein sie von 8 – 16 Uhr zuhause. Doof, aber na gut…

Einige Tage später bekomme ich einen Anruf von der Telekom, die mir versichern, dass alles seinen gewohnten Gang geht und ein Techniker nicht von Nöten sei. Zur Sicherheit rufe ich doch … [» weiter lesen]

Jens Hessels (Ersti 2011) Jens Hessels (Ersti 2011)  |  7. November 2011

“Ich glaube ja nicht, dass sich dieses Internet durchsetzen wird”

Ich stehe zur Zeit vor dem Super-GAU eines modernen Studenten: Ich habe noch kein Internet in meiner Wohnung! Und Schuld ist der Wohnungsmarkt in Oldenburg.

Aber von vorne: Da auch ich vor gut 3 Monaten vor dem Problem stand eine Wohnung zu finden, war ich froh, als das Studentenwerk mir ein Platz in einer 3er WG im Studentenwohnheim Schützenweg vermitteln konnte. Eigentlich alles super – einziges Problem war, dass als Einzugstermin der 1.11. festgelegt wurde.

Da ich nun aber mein Mathe-Vorkurs am 10.10. anfing, brauchte ich schon früher einen Platz zum leben (und einleben in Oldenburg), den ich auch schnell … [» weiter lesen]