Erstsemester-Blog

Alexandra Wolf (Ersti 2011)Alexandra Wolf (Ersti 2011)  |  18. Januar 2012, 20:25

not knowing anything

Ins gleiche Horn blasen? Muss auch mal sein!

Danke, liebe Linda, für deinen Beitrag heute. Ich möchte ihn bestärken!

Seelenruhig gehe ich noch einmal (nur zur Sicherheit) die erforderlichen Prüfungsleistungen in den Modulen für Anglistik und Theologie durch und freue mich, dass sich so langsam alles in feste Bahnen lenkt. Es ist doch beruhigend, wenn man den Termin einer Prüfung kennt, meint ihr nicht?! ;)

Doch dann ein Schock – Portfolio für Fachdidaktik? Was ist das? Visualisierung? Kann man das essen? Bibliografie? Tanzt man dazu?

Nein, also ich mein so ein wenig sagen mir diese Begriffe doch schon etwas, aber nicht nur jedes Fach, auch jedes Modul hat so seine eigenen Vorstellungen und in der Anglistik scheint manchmal keiner so recht zu wissen, WIE GENAU das denn nun aussehen soll. Also sprechen wir den Dozenten an und bekommen zur Antwort: “Das klärt ihr in den Seminaren.” Ja, es ist ja auch nicht so, als ob wir schon mal darüber gesprochen hätten und als ob wir nur noch ein Mal Seminar bis zur vorgezogenen Abgabe am 08.Feb hätten?!! *seufz*

Die Prüfungstermine für Theologie sind übrigens schon alle freigeschaltet, während für Anglistik noch gähnende Leere herrscht!

Mein lieber Herr Anglistikverein – was machst du denn da?!

 

Take the same line? Has to be some time!

Thank you Linda, my friend, for your text today. I want to confirm it!

Calmly I go through the necessary achievements we need to pass the modules in theology and anglistics this semester again - just to be sure. I am glad that step by step everything falls into place. It´s a good feeling when the date for a exam finally is fixed, don´t you think? ;)

But suddenly a shock – portfolio for teaching methodology? What´s that? Visualization? Can you eat it? Bibliogaphy? Do you dance with it?

No, sure, these terms say something to me. But not only every subject but also every module has got it´s own ideas and especially in anglistics it´s seems sometimes that nobody knows HOW EXACTLY something shall look like. So we talked to our docent today and he said: “You have to talk to your seminar-leader.” Yeah, but we never talked about it and we only have one more seminar before we have to file everything on the 08th of Feb! *sign*

By the way, the dates for the exams in theology are already all fixed. In anglistics there is yawning void.

My dear loved “Mr. Anglistics” – what are you doing?

Ein Kommentar zu “not knowing anything”

  1. Linda Scheffler

    “Mein lieber Herr Anglistikverein – was machst du denn da?!” – Da musste ich echt schmunzeln :) Danke für die Unterstützung, vielleicht hört uns ja sogar jemand und für die nächsten Erstis wird daraus gelernt! ;)