Erstsemester-Blog

Angela Westphal (Ersti 2011)Angela Westphal (Ersti 2011)  |  8. November 2011, 22:59

Wenn die Technik streikt

Als ich gestern durch die Uni schlenderte erblickte ich Folgendes:

Ich fand das mal eine gelungene Abwechslung zu all den Wohnungsanzeigen die sich sonst so an den schwarzen Brettern tummeln und mich begeistert außerdem diese Großzügigkeit :)

Heute um 18:00 Uhr habe ich mir dann gewünscht, mir ein Sheet mitgenommen zu haben. In der Vorlesung “Einführung in die Grundbegriffe der Erziehungswissenschaften” streikte der Beamer und wir hatten die Wahl zwischen grün und gestreift oder gar kein Bild. Die Mehrheit entschied sich, der Augen zu liebe, für gar kein Bild und so wurde die Vorlesung ganz traditionell = mündlich gehalten.

Unsere Dozentin Frau Prof. Dr. Ehrenspeck versicherte uns mehrfach, dass sie uns dies und auch das jetzt hatte zeigen wollen, was wenigstens einen kleinen Einblick in die Inhalte der Folien erlaubte. An dieser Stelle wäre es gut gewesen, wenn die Folien schon im StudIP gewesen wären, so hätten sicherlich einige diese schon in ausgedruckter Form dabei gehabt, oder Laptops, iPads und Smartphones hätten es uns ermöglicht, neben dem mündlichen Teil den Inhalt auf den Folien zu vergleichen (ohne Folien wussten wir ja nun nicht, was wir schriftlich eh haben (werden) und was Zusatzinformationen sind). Wie auch immer, die VL war dennoch gut denn Frau Ehrenspeck macht das Ganze sehr ruhig und in einer angenehmen Art und Weise und so konnte man auch ohne Folien folgen (auch wenn ich der nächsten VL mit funktionierendem Beamer entspannter entgegensehe).

Da eben keine visuelle Unterstützung vorhanden war, hieß es schreiben:

Ich muss sagen, “zum Glück” fand die VL letzte Woche nicht statt, so dass wir heute noch einiges an Organisatorischem zu klären hatten und somit das Inhaltliche nicht ganz so viel war, dennoch, es wurde mehr als auf diesem Beispielbild (dieses ist auch aus einer anderen VL).

Heute hieß es ganz allgemein “lasst den Kulli qualmen”, aber besser so, irgendwie, als nur zuhören. 90 Minuten non-stop-input war noch nie was für mich, da hilft mir mitschreiben schon sehr beim Konzentrieren…

Und nun: Feierabend :)

3 Kommentare zu “Wenn die Technik streikt”

  1. Linda Scheffler

    Hahaha, geniaaaal das sheet!!! :D Voll super. Und von diesen technischen Problemen kann ich auch schon ein Lied singen, irgendwo verspätet sich immer etwas oder etwas klappt nicht… ahje. Solange der Kulli nur qualmt und nicht abfackelt, ist ja alles okay… ;)

  2. Annika Schimmelpfennig (Ersti 2011)

    *lach* schöner Aushang … Was Mitschreiben angeht: auch wenn du die Folien bekommst, schreib alles mit. Du musst die Vorlesungen eh nachbereiten und was du einmal geschrieben hast, merkst du dir 5 x besser, als wenn du es 1 x gehört und 2 x durchgelesen hast. Einige unserer Dozenten laden mit Absicht nichts hoch, es gibt kein Skript und keine Folien. Nur das, was der Prof an die Tafel schreibt und was in den Übungen gemacht wird. Und ich wünschte, das wüden alle so machen …

  3. Alexandra Wolf (Ersti 2011)

    Echt cooler Aushang – sehr kreativ! :D

    Zum Reinstellen – das mit dem Merken ist denk ich auf jeden Fall richtig! Dennoch bin ich froh, wenn ich nicht manches Zitat oder ellenlange Definitionen mitschreiben muss… besonders wenn auf der PP kein Verweis steht… soviel zum Plagiat ;D