Erstsemester-Blog

Annika Schimmelpfennig (2011)Annika Schimmelpfennig (2011)  |  13. Dezember 2011, 19:49

“Don’t Panic!”

Tja, ups, schon sind 7 Wochen rum.

7 mal ZooBot Vorlesung.

7 mal 70 Seiten Präsentation.

7 mal “Schnippelkurs”, wo jedoch nur vier Mal “richtig” geschnippelt wurde. (Muschel, Regenwurm, Krebs und Fisch)

7 Wochen pauken, für diese eine Klausur, die nächste Woche Montag stattfindet.

Ich habe es tatsächlich geschafft, mein ehrgeiziges Ziel hartnäckig zu verfolgen, nämlich die Vorlesungen Vor- UND Nachzubereiten und mich jede Woche 8-10 Stunden (machmal auch gerne mehr) nur für dieses eine Fach hinzusetzen und zu lernen. Okay, dafür musste Allgemeine Bio ein wenig zurückstecken und Spanisch hat in der letzten Woche auch ein bisschen zu wenig Aufmerksamkeit bekommen, aber in anbetracht der nächsten Klausur auch angemessen …

Aber egal, wer wie viel gelernt hat, ich glaube, dass man die erste Klausur schaffen kann. Wir haben nicht nur ein Glossar zusammengestellt bekommen und eine Foliensammlung mit den Abbildungen, die dran kommen könnten, sondern unser Dozent hat für Donnerstag Abend noch extra den großen Hörsaal reserviert, um letzte Fragen zu beantworten. Aßerdem haben wir die Klausuren der letzten 8 Jahre in der ersten Woche hochgeladen bekommen und es wurde immer wieder mit dem Zaunpfahl gewunken, was wohl dran kommen könnte. Von daher: wer diese Hilfen nicht annimmt, hat selbst schuld, wer gewillt ist, etwas zu lernen, bekommt jede Unterstützung.

Ich bekomme ja auch ein wenig die Situation bei den Informatikern mit, wo letztes Jahr in “Lineare Algebra” eine Durchfallsquote von 75% herrschte – trotz Freiversuch und Nachklausur … Also von daher: Machbar! Aber viel lernen sollte man trotzdem und ich mach mich jetzt an die Tabelle der Merkmale einzelner Taxis … ;-P

Keine Kommentare mehr möglich.