Erstsemester-Blog

Annika Schimmelpfennig (2011)Annika Schimmelpfennig (2011)  |  26. Juli 2012, 22:17

Semesterferien: Ich komme!

Endlich. Heute war die letzte Klausur zu schreiben: Allgemeine Biologie 2. Und es war verdammt schwer. Schwerer als die Übungsklausuren der letzten Jahre. Es wurde viel Fachwissen aus der Tiefe abgefragt. Ein Beispiel? “Beschreiben Sie den Aufbau eines Muskels und den der kleinsten Einheit (Sarkomer)“. Den Aufbau von Muskeln hatten wir in der Vorlesung mit einer einzigen Abbildung nach ein paar Minuten abgehandelt. Aber vielleicht behauptet ja auch jede Studentengeneration, dass ihre Klausur die schwerste sei. Sei’s drum. Denn nun ist endlich Sommer.

Ab nun beginnen meine ersten richtigen Semesterferien. Ich meine richtig-richtig. Nicht nur ein paar Stunden. Okay, so ganz dann doch nicht, weil das Limnofaunaprotokoll bis nächste Woche Mittwoch noch mal korrigiert werden muss. Aber ich denke, halb so wild. Dann aber. Okay, gut, wir vermuten, dass Protokoll Nr. 2 Biochemie auch noch korrigiert werden muss, weil unsere Noten noch nicht im stud.ip stehen, denn das passiert erst, wenn ALLE Protokolle testiert wurden.

Aber DANN.

Im August fahren mein Mann und ich an meinem Geburtstag in den Urlaub, für 3 Wochen. Da wird demonstrativ nicht an Uni oder an Noten gedacht. Ich werde mich bemühen, nicht eine einzige Pflanzenfamilie zu bestimmen (seit dem Florakurs habe ich eine Art Tourette-Syndrom – wenn mir ein Blume in die Quere kommt schreie ich sogleich “Asteracea!”, “Fabaceae!”, “Lamiaceae!”. Ich werde schon seltsam angeschaut. Aber die Symptome sind bereits besser geworden …)

Und wenn wir wieder kommen, dann nur noch zwei Wochen und dann gehts nach Costa Rica. So schnell ging das. Wenn wir aus Costa Rica wieder da sind, ist bereits ein Jahr rum. Ein drittel des Studiums. Das ging wahnsinnig schnell. Ich hab auch nicht das Gefühl, mich eingelebt zu haben, in der Uni. Immer noch entdecke ich so vieles, das ich vorher noch nicht kannte. Manchmal rutscht mir immer noch raus, wenn ich gefragt werde, dass ich Erstsemester bin. Und dann kommen bald auch schon die neuen Erstis. Ich bin übrigens inzwischen in der Fachschaft und werde dann in der O-Woche die Neuen begrüßen. Vielleicht ist ja wieder ein/e Biologe/-in beim Ersti-Blog dabei? Meine Zeit ist dann jedenfalls auch rum. Jedenfalls werde ich dann nicht mehr alle paar Tage einen Eintrag verfassen. Von der Exkursion werde ich noch berichten – und vielleicht noch das eine oder andere interessante Bio-Modul vorstellen.

Aber dann ist Zeit für die nächste Generation.

Ein Kommentar zu “Semesterferien: Ich komme!”

  1. Maxi

    Die Idee mal vollkommen abzuschalten ist ziemlich gut und habe ich auch meiner Freundin vor Urlaubsantritt deutlich gemacht. Die Bücher und Mappen wurden zuhause gelassen und der Urlaub mit vollen Zügen genossen.