Erstsemester-Blog

Annika Schimmelpfennig (2011)Annika Schimmelpfennig (2011)  |  20. November 2011, 01:39

Wochenendeeee!!!

Alter Falter geht die Zeit schnell rum! Unglaublich, jetzt fängt bald die vierte Woche Uni an … Aber gut, das im Moment Wochenende ist, welches in meinem (neuen) Stundenplan (jetzt ohne Mathe) schon Donnerstag Mittag beginnt :-)

Das haben wir auch gleich ausgenutzt, denn letzten Donenrstag fand die “Night of the Profs” statt und ein paar neugewonnene Freunde und Altbekannte meinerseits wollten dann die Gelegenheit nutzen, mal zusammen zu feiern. Also rasch die Karten gekauft und angefangen zu planen, wer wann wo sein wird, damit man zumindest gemeinsam startet. Hat natürlich nicht funktioniert XD.

Beim Bänzel-Abholen grad so noch getroffen, meine Feiertruppe hatte sich dann im “Charlys” aufgewärmt, während die “neuen” Freunde bei einem anderen die neue Wohnung mit Alk eingeweiht hatten. Einige jener hatten dann übrigens das Bändchenumtauschen verpasst …

Doch dank modernster Kommunikationstechniken hatte man sich dann kurz nach 12 im Amadeus doch noch getroffen – und es war gerammelt voll! Ama ist bisher eher nicht so mein Ding gewesen, war immer ziemlich leer und oft hatten wir ausgerechnet DIE Freitage erwischt, an denen statt “Rocknacht” irgendwelche Dark-Gothic-Fledermaus-Vampi-Nächte waren. Sind daher (vor allem wegen der 4€-Cocktails) lieber in der Metro gewesen.

Aber Hut ab! Man fühlte sich wie auf einem Konzert vorn in der ersten Reihe, Musik war hammer (von den Profs hat man kaum etwas mitbekommen … die wurden nur beim Wechseln kurz angesagt und das wars leider …) und wir sind vollkommen auf unsere Kosten gekommen. Gegen zwei suchten wir dann den gesamten Schuppen  jemanden aus unserer Gruppe ab, den wir dann bei McDoof wiedergefunden haben und wollten dann ins Loft. Das war aber irgendwie so voll, dass immer mal wieder die Tür zugemacht wurde und nicht alle reingekommen sind. Haben dann entscheiden, gemeinsam noch das Cubes auszuprobieren, doch da sagte uns weder Stimmung noch Musik zu. Cesar wollte dann keiner mehr und so verließen wir die mit Scherben und Bierflaschen übersäte Baumgartenstraße.

Beim Amadeus war ebenfalls eine lange Schlange – also gings zum Ausklingen wieder ins Charlys und gegen halb vier wurden wir dann mit dem Zapfenstreich aus der Bar gefegt. :-)

Freitag dann erst mal ausgeschlafen und Abends mit den üblichen Verdächtigen zum Billard spielen gegangen: Richters in der Nadorster Str. ist sehr zu empfehlen, auch Dart und Snooker kann man spielen. War ein sehr schöner Abend, leider hatte ich meine Kamera nicht dabei :-( Aber nächste Woche wollen wir wohl Bowlen gehen … Und nun ist es Sonntag früh zwanzig vor eins und ich habe außer Spanisch-Vokabeln noch nichts gemacht :-( Muss der Sonntag wieder mal dran glauben …

Keine Kommentare mehr möglich.