Erstsemester-Blog

Dennis Onnen (Ersti 2009)Dennis Onnen (Ersti 2009)  |  10. November 2010, 20:27

Ganz ohne Mathe…

…geht es in diesem Studiengang auch nicht :D . Auch wenn das so mancher behaupten mag, komplett um Mathe kommt man nicht herum.

Das konnte/musste jeder von uns in der Vorlesung „Einführung in die Volkswirtschaft“ erkennen. Jetzt kommen wieder so tolle Sachen wie Ableitungen, Graphen etc. Momentan sieht es aber halb so wild aus. Wer einen Mathe LK besucht hat, der sollte überhaupt keine Probleme damit haben und wer im Grundkurs war bzw. mit Mathe nicht so gut kann, der kann ja auch noch die Veranstaltungen „Mathe für Ökonomen“ oder „Techniken der volkswirtschaftlichen Analyse“ zusätzlich besuchen. Hier kann man auch noch eine Prüfung ablegen und hat dann auch wieder ein Professionalisierungsbereich gemacht.

Ansonsten gibt’s ja auch noch die Tutorien und Kommilitonen, die einen gerne helfen.

Ich für meinen Teil find das mal wieder super toll. Endlich mal wieder etwas mehr Rechnen und etwas weniger schreiben. Aber ich hatte auch den oben genannten Mathe LK.

Als kleinen Vorgeschmack hab ich hier mal die Formel für die Elastizität einer Nachfragekurve rausgesucht.

Aber bitte nicht erschrecken hier nach, es ist halb so wild wie es aussieht ;-) . Als kleine Erklärung, diese Formel braucht man um herauszufinden wie die Nachfrage bei einer Preissteigerung/senkung reagiert.

Und genau da setze ich mich gleich nochmal ran und fasse mir das schon mal zusammen und das wichtigere, suche meine alten Unterlagen aus dem VWL-Unterricht raus :D

Also dann,

man liest sich später .

Keine Kommentare mehr möglich.