Erstsemester-Blog

Dennis Onnen (Ersti 2009)Dennis Onnen (Ersti 2009)  |  22. Oktober 2011, 18:31

Howto- wie erstelle ich eigentlich meinen Studenplan

Nächste Woche ist O-Woche und es kommen wieder viele neue Erstsemester an die Uni.Da hab ich mich gefragt:” Was hat mich im Vorfeld eigentlich am meisten beschäftigt?”. Wenn wir dann mal von ein paar Sachen, wie Leute, Professoren und Inhalt absehen, dann ging es auch um die Stundenplanerstellung und dem Umgang mit Studip. Da habe ich einen ganzen Nachmittag dran gesessen,  um irgendwie rein zu kommen. Grund genug hier einmal etwas genauer auf die Bedienung einzugehen.

 

Zuerst muss man natürlich wissen, was man eigentlich belegen sollte bzw. muss. Dafür gibt es für die BWL Juris einen “Studienverlaufsplan”. An dem kann man sich halten, muss es aber nicht. Vorziehen von Modulen oder zu einem späteren Semester erledigen ist auch möglich. Wobei bei letzterem Vorsicht geboten ist. Man weiß nie, ob sich das später doch noch mit einem anderen Fach überschneidet.

(hier der Link zum Plan: http://www.studium.uni-oldenburg.de/cman/dateien/Verlaufsplaene/SP_BWLjur_BA_2010.pdf)

 

So, aber wo findet man nun diese Module?

Dafür loggen wir uns erst mal ins Elearningsystem ein. Wenn das geschehen ist, landet man auf der Startseite. Wichtig ist jetzt die Toolbar an der linken Seite. Dort geht man nämlich auf „Suchen“.

 

Folgendes müsste dann zu sehen sein:

 

Nun geht ihr auf “Vorlesungsverzeichnis” und klickt euch durch, bis zu eurem Studiengang. Im Fall der BWL Juris wäre dass dann:

 

Fakultät 2: Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften-> Lerneinheit Wirtschafts- und Rechtswissenschaften-> Fach Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt -> Fach Bachelor

Und schon hat man sämtliche Veranstaltungen auf einem Blick. Die Veranstaltungen die man belegen will anklicken und dann öffnet sich das Verzeichnis, indem sich sämtliche Veranstaltungen zu diesem Modul befinden (Oftmals Vorlesung + Tutorium / Übung).

Erst mal sucht man sich dann die Vorlesung raus und klickt dort wieder einmal drauf. Die Kurzbeschreibung müsste sich öffnen. Und in dieser Beschreibung rechts, befindet sich der Button zum eintragen.

 

 

 

 

 

 

 

Nun nur noch einmal drauf klicken und zack, ist man eingetragen.

 

 

Ähnlich läuft das mit den Übungen. Es kann sein, dass sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht freigeschaltet sind. Dann steht rechts aber ab wann diese freigeschaltet werden. Meist wird es in der ersten Vorlesung auch noch einmal gesagt.

Bei den Tutorien läuft es zuerst nicht anders. Die Besonderheit hier ist, dass man sich zu erst in die Hauptveranstaltung einträgt und somit alle Tutorien in seinem Stundenplan hat. Also nicht erschrecken. Ihr müsst nur eins belegen. Die restlichen könnt ihr ausblenden. Das Belegen der einzelnen Tutorien wird meist in der ersten Vorlesungswoche freigeschaltet. Hierfür geht ihr in die Tutorienveranstaltungen und dort müsste dann oben in der Leiste ein Reiter mit dem Namen “Tutorienbelegung” stehen.

 

 

Wenn man darauf gegangen ist, sollte sich eine Liste mit den jeweiligen Terminen öffnen und ab der Freischaltung kann man dann sein Kreuzchen bei einen dieser Tutorien setzen und dann einmal auf Speichern drücken.

 

Also doch recht einfach oder nicht? Und wenn man mal eine Veranstaltung nicht findet, dann einfach die Suche benutzen in der Anfangsübersicht hier:

 

Achja, Professionalisierungsbereiche findet ihr nicht in der Fakultät 2, sondern dann müsstet ihr folgenden Weg gehen:

Interdisziplinäre Lehreinrichtung->Professionalisierungsbereich -> Professionalisierungsbereich nach Abschlüssen ->Fach- und Zwei-Fächer-Bachelor

Hier sind dann die einzelnen Module, die im jeweiligen Semester angeboten werden. Man kann auch “Austauschmodule” belegen. Die findet ihr zum Beispiel bei den Wiwis. Das einzige Problem  ist, dass man von diesen Fächern nur 12 KP in den Bachelorschnitt einbringen kann.

 

Um sich nun den Stundenplan einmal anzusehen, geht ihr auf Planer und dann auf den Reiter “Stundenplan”. Müsste zuerst recht voll aussehen, da alle Tutorien ja eingeblendet werden. Aber mit einem einfachen Klick, auf den jeweiligen Termin, öffnet sich ein Fenster, indem man das ganze ausblenden kann.

 

Alles verstanden? Dann viel Spaß beim Stundenplanerstellen und der ersten Woche an der Uni. Vielleicht sieht man sich ja.

Und bis dahin

man liest sich später :D

5 Kommentare zu “Howto- wie erstelle ich eigentlich meinen Studenplan”

  1. Andrea de Behr

    Hallo Dennis,

    super, das war genau die Info, die ich noch vermißt habe :-) . Du bist ein Schatz – herzlichen Dank!
    Viele Grüße vom manchmal noch leicht verzweifelten Ersti
    Andrea
    ;-)

  2. Dennis Onnen (Ersti 2009)

    Es würde mich wundern, wenn ein Ersti nicht leicht verzweifelt wäre :D Ist ja alles noch ganz neu etc.
    Wer da nicht leicht verzweifelt ist, der ist nicht normal ;-)

  3. Erstsemester-Blog » Blog Archive » Stundenplan – allgegenwärtiges Thema

    [...] Am beste ihr lest euch den Beitrag von Dennis durch: http://blog.erstsemester.uni-oldenburg.de/dennis/howto-wie-erstelle-ich-eigentlich-meinen-studenpla… [...]

  4. Anna

    Hi Dennis,
    ich fange dieses Jahr an und ich habe mir ehrlich gesagt gerade erst die Unimappe angeschaut. Ab wann muss man sich denn fuer bestimmte Unterrichtsfaecher eintragen? Oder wird einem das in der Owoche nochmal erklaert?
    Danke sehr!
    Anna

  5. Dennis Onnen (Ersti 2009)

    Hey Anna,

    keinen Kopf machen. In der O-Woche wird das ganze nochmal durchleuchtet. Du kannst dich grundsätzlich jetzt schon mal für die Veranstaltungen eintragen, aber wenn du das erst in der O-Woche machst ist das auch Ok. Später, wenn du dich z.B. für Sprachkurse anmelden möchtest, dann gibt es eine bestimmte Grenze an Plätzen und dann gilt, wer zuerst kommt kriegt den Platz. Aber für die Erstsemesterveranstaltungen ist das eigentlich egal, da Vorlesungen kaum ein Kontingent aufweisen und die Tutorienbelegung erst in der ersten Vorlesungswoche freigeschaltet wird.

    Liebe Grüße

    Dennis