Erstsemester-Blog

Dennis Onnen (Ersti 2009)Dennis Onnen (Ersti 2009)  |  22. Dezember 2010, 14:09

“Schnee + Zug = Verspätung” und Weihnachtsferien

Eine einfache Gleichung :D . Aber sie ist wahr. Am Montag wollt ich den Zug um 7:13 Uhr nach Oldenburg nehmen. Aber was ist? Er fiel aus wegen technischen Problemen. Der Zug um 7:44 Uhr hatte dann auch nochmal gut eine halbe Stunde Verspätung. Das Ende vom Lied war ,dass ich erst um 10 nach 9 am Bahnhof Oldenburg war. Folglich viel VWL für mich mal aus :D .  Gestern in etwas das gleiche Spiel. Nur diesmal ging es um den Zug um 8:44 der so 15 Minuten Verspätung hatte. Das an sich machte allerdings nicht allzu viel aus. War trotzdem pünktlich.

Und wenn ich mir die Anzeigetafel am Bahnhof so ansehe, bin ich mit meinen im Schnitt 20-25 Minuten Verspätung noch relativ gut dran. IC´s haben teilweise über eine Stunde Verspätung und bei den letzten RB´s  die noch von Oldenburg aus fahren sieht es auch nicht wesentlich berauschender aus :D .

Aber das ist jetzt ja auch erst mal egal. Sind ja endlich Weihnachtsferien. Was zwar nicht unbedingt heißt, dass man komplett frei hat, aber das Zugfahren fällt jetzt flach.  Ein Spanischreferat schreiben, Vokabeln lernen und Foliensätze zusammenfassen kann man auch von zu Hause aus. Naja jedenfalls hab ich mir das vorgenommen, was draus wird, das ist eine andere Sache.

Ansonsten hab ich heute noch den NWZ-Artikel über unsere Blogs gelesen und find den echt gelungen. Und 1000 Klicks pro Tag? Einfach super :D . Das hätte ich nicht gedacht, dass es so viele sind, die mitlesen.

Von daher danke an alle Leser/innen  und schöne Festtage.

Man liest sich später.

Ein Kommentar zu ““Schnee + Zug = Verspätung” und Weihnachtsferien”

  1. Chrissi

    In den letzten Winterferien hatte es mich in den Urlaub gezogen und kenne daher sehr gut das Problem mit den Bahnen. Mal wartet man 10 Minuten oder sogar eine Stunde länger als geplant. Aber irgendwann kommt man doch ans Ziel.