Erstsemester-Blog

Dennis Onnen (Ersti 2009)Dennis Onnen (Ersti 2009)  |  26. Juli 2010, 20:19

Sooooo….

….nachdem ich lange recht still war, melde ich mich auch mal wieder.

Das zweite Semester ist für mich auch so gut wie beendet. 5 von 6 Prüfungen geschrieben und die sechste schreib ich erst am 22. Oktober nach. Nun warte ich auf meine Noten. Mal sehen was draus geworden ist.

Aber ich muss eigentlich sagen, die Klausuren waren wieder sehr Human. Die Fragen bzw. Fälle konnte man gut lösen, wenn man sich drauf vorbereitet hat. Also beschweren kann ich mich darüber nun nicht :D .

Was einen persönlich immer begleitet hat durch das Semester, war die Frage „Welches Fach ist besser? Produktion/Investition oder doch Kommunikation/Präsentation/Moderation?“

Ich habe mich für Produktion/ Investition entscheiden und denke es war für mich auch die richtige Entscheidung. In dem Fach geht es um verschiedene Arten seine Produktion zu Managen (Stichwörter wie „Just in Time“, „Lean Management“, „TQM“, „ Supply Chain“ etc.) und um Arten der Investitionsrechnung  (Stichwörter wie „Kapitalwertmethode“, „Kostenvergleich“ etc.). Am Ende schreibt man hier eine Klausur und wartet dann auf die Auswertung :D .

Hingegen Kommunikation / Präsentation/ Moderation ist nicht so wirtschaftlich belastet. Hier geht es vor allem darum sich mit Kommunikations- und Moderationsmodellen und Präsentationsarten zu beschäftigen. Dann wird in Gruppen eine Hausabreit über einer der Themen geschrieben, ein Fragebogen für Unternehmen entworfen und Reflexionen geschrieben. Aus diesen Arbeiten setzt sich dann die Note zusammen. Vorteil ist natürlich, dass das Seminar nur unregelmäßig stattfindet und man selbst von zu Hause aus arbeiten kann. Wer aber nun nicht so gerne Hausarbeiten schreibt oder doch lieber im wirtschaftlichen Bereich bleiben möchte, sollte sich vielleicht doch überlegen ob er nicht Produktion/ Investition macht.

Wie gesagt, ich habe mich für Produktion/ Investition entschieden und war damit eigentlich recht glücklich. KPM hätte mir bestimmt nicht so gut gefallen, aber das ist ja auch Geschmackssache.

Aber egal, jetzt erst mal freeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiii. Ausspannen, Entspanne, Freunde treffen und in die eine oder andere Stadt fahren steht nun auf dem Programm.

Ich würd dann mal sagen,

man liest sich später ;-)

Keine Kommentare mehr möglich.