Erstsemester-Blog

Jessica Köske (Ersti 2009)Jessica Köske (Ersti 2009)  |  8. Juni 2010, 11:59

“Aaachtung! Ich schieße jetzt!”

Diesen Praktikumstag habe ich mir extra für den Uni-Blog aufgehoben: Wir haben im Physikpraktikum mit Luftgewehren geschossen und Air Hockey unter Stroboskoplicht gespielt. Wer’s nicht glaubt, ich habe Beweise:

Luftgewehr in Halterung

Romantische Momentaufnahme einer Stroboskoplampe in Betrieb

Hört sich total spektakulär an, war es aber nicht natürlich auch! Vom Stroboskoplicht bekamen wir zwar alle leichte Kopfschmerzen (Unser Tutor fragte erst nach zwei Minuten ganz pflichtbewusst : “Äh, von euch hat keiner Epilepsie, oder?!” Nich schlimm ;) ), der Air Hockey Tisch war furchtbar laut und beim Luftgewehr habe ich mich bei der Schwingungsdauer verzählt…

Es geht bei diesen Versuchen übrigens um Impuls- und Energierhaltung.

Meine Erwartungen waren wohl einfach zu hoch. Luftgewehr hört sich doch soooo interessant an. Wie kann ich das Ganze jetzt noch retten? – Ganz ehrlich, Physikpraktikum ist immer (!) interessant und spaßig. Der Tutor ist nett, die Versuche abwechslungsreich und man schafft sie immer in der vorgegeben Zeit (meist sogar eher). Im Physikseminar vorneweg werden wichtige Hinweise zu den Versuchen gegeben und so kann dann gar nichts mehr schief gehen.

Die Protokolle werden nicht benotet, müssen aber bestanden werden und zum Schluss gibt’s die Klausur in der wir das Skript, mit Kommentaren vollgekritzelt, benutzen dürfen.

Physik, es tut mir leid, dass ich dich nach der 9. Klasse abgewählt habe, vielleicht können wir nochmal ganz von vorn anfangen?

Keine Kommentare mehr möglich.