Erstsemester-Blog

Jessica Köske (Ersti 2009)Jessica Köske (Ersti 2009)  |  25. Oktober 2009, 18:44

Der “Schnippelkurs”

Zu jedem naturwissenschaftlichen Studium, in dem Biologie einen Schwerpunkt bildet, gehört auch er – der “Schnippelkurs”. So wird er zumindest in Oldenburg genannt. Gemeint ist das zoologische Praktikum. Wer jetzt noch nicht weiß, wo die Dramatik liegt: Es geht ums “Tiere aufschneiden”.

Dieser Kurs, vor dem man sich auch nicht drücken kann, war mir von Anfang an ein Dorn im Auge. Ehrlich gesagt, mag ich Tiere und habe keine Lust sie aufzuschneiden, das ist doch eine “Verschwendung von Leben” sozusagen. Aber geht ja nicht anders. Jeder muss aufjedenfall alle Termine mitmachen oder eben nachholen bei Krankheit.

Den ersten Termin habe ich schon hinter mir. Da ging es um Einzeller. Schwerpunkt war natürlich das Pantoffeltierchen und das richtige Arbeiten mit einem Mikroskop.

Da sind viele witzige Dinge passiert. Zum Beispiel haben wir anfangs Fertigpräparate bekommen, das sind Präparate, die für die “Ewigkeit” angefertigt wurden, wo das Deckgläschen auf dem Objektträger auch richtig mit Klebstoff fest ist. Einer aus der Gruppe schaute durch sein Mikroskop auf dieses Fertigpräparat und beschwerte sich nach einiger Zeit “Die bewegen sich ja gar nicht!” … Ja, die waren halt schon lange tot, so ist das mit Fertigpräparaten ;)

Solche und andere lustige Sachen passieren da sicherlich noch öfter. :)

Später werden wir natürlich noch zu größeren Tieren kommen, z.B. Regenwurm und Forelle. Die Forelle wird das letzte Tier sein, die Ratte oder Maus ist nicht mehr vorgesehen. Mich lässt das zumindest aufatmen. Alles wird gut ;)

Keine Kommentare mehr möglich.