Erstsemester-Blog

Jessica Köske (Ersti 2009)Jessica Köske (Ersti 2009)  |  27. Oktober 2009, 16:27

“Unsichtbare” Studenten

Ich nehme ein heutiges Erlebnis jetzt zum Anlass darüber zu berichten.

Es geht um uns – die UWIs – wir sind öfter irgendwie gar nicht da. Verrückt, oder? ;)

Nee, es war mal wieder so, dass ich in einer Ringvorlesung saß und der Professor spricht von den Biologen. Als Biologe soll man dies, man kann das, man muss jenes, usw.

Okay, es ist so, dass es für die Umweltwissenschaftler keine eigene Bio-Vorlesung gibt, deshalb sitzen wir bei den Biologen mit drin. Das hat einen Nachteil, der eigentlich ein Vorteil ist – schon wieder sowas Verrücktes ;) – wir lernen mehr, müssen aber in der Klausur weniger Wissen abliefern.

Zurück zu den “Unsichtbaren”: Viele Professoren wissen anscheinend nicht, dass in der jeweiligen Vorlesung auch ein großer Teil an Umweltwissenschaftlern sitzt. Dann wird immer von Chemikern und Biologen gesprochen, aber die Umweltwissenschaftler kommen nicht vor. Ich nehme an, dass ein Profressor auch ziemlich viel zu tun hat und sich deshalb nicht noch darum kümmern kann, wer nun in seiner Vorlesung sitzt. Oder aber, im Fall von Biologie, ist die Vorlesung halt für Biologen und wir dürfen nur netterweise mit drin sitzen. Deshalb spricht man eben nur von Biologen.

Ich kann damit leben – ist doch witzig, wenn der Professor/die Professorin sagt “Sie wollen doch alle mal  Biologen werden, …” und die Hälfte im Saal sagt “NÖ!” :D

Keine Kommentare mehr möglich.