Erstsemester-Blog

Jessica Köske (Ersti 2009)Jessica Köske (Ersti 2009)  |  11. November 2010, 11:15

“Wolfgang malt drei nasse Dosen!”

“Versuchskaninchen” für eine Doktorarbeit

Im Haus des Hörens führt Ania Warzybok Versuche zu Sprachverständlichkeitsmessungen durch. Dabei wird getestet wieviel noch verständlich ist bei verschiedenen Nachhallzeiten.

Ich habe mich einfach mal bereit erklärt als Testperson zur Verfügung zu stehen. So saß ich dann mit Ania am Mittwoch eine Stunde in einem Raum und habe über Kopfhörer versucht so viel wie möglich von immer gleich aufgebauten Sätzen (eben wie “Wolfgang malt drei nasse Dosen.”) zu verstehen.

“Es ist völlig normal, dass du manchmal gar nichts verstehst.” versicherte mir Ania. Trotzdem habe ich immer krampfhaft überlegt, was die Stimme wohl gesagt haben könnte, wenn ich  wieder absolut nichts verstanden habe ;)

Es ist aufjedenfall ganz spannend mal bei so einem Test mitzumachen und auch mehr über Doktorarbeiten usw. zu erfahren. Die Uni Oldenburg ist sehr berühmt für ihre Abteilung “Medizinische Physik” – Ania hat sich deshalb entschieden aus Polen für ihre Doktorarbeit hierher zukommen.

Ania braucht übrigens noch viele weitere Testpersonen. Wenn ihr also auch Lust habt, dann schreibt ihr ihr am besten eine E-mail: a.warzybok@uni-oldenburg.de

Zum Schluss gibt es noch einen Hörtest gratis und  10 Euro pro Stunde aufs Konto.

Ich markiere verstandene Worte am Bildschirm

Ich markiere verstandene Worte am Bildschirm

Ania darf für ein Foto auch mal an den Bildschirm

Ania darf für ein Foto auch mal an den Bildschirm

In der Physikvorlesung gibt es  öfter Anfragen von verschiedenen Doktoranden, ob man nicht an Versuchen teilnehmen will. Ein großer Aufwand ist das wirklich nicht und man hilft den Doktoranden ungemein :)

Keine Kommentare mehr möglich.