Erstsemester-Blog

Julia Twachtmann (Ersti 2009)Julia Twachtmann (Ersti 2009)  |  29. November 2009, 22:05

Ich streike!!! (in jeder Hinsicht)

So, jetzt bin ich mal wieder dran. Die letzten Wochen waren für mich nicht gerade die besten und ich hatte so ziemlich alles andere im Kopf als Blogeinträge.

Hier ein kurzer Einblick:

  • mein Kaffee ist ausgelaufen und hat meinen Laptop vorübergehend außer Gefecht gesetzt. (Mittlerweile alles geregelt, ich kann nur staunen, was die Technik von heute alles aushalten kann.)
  • mein Portemonnaie ist verschwunden und ich musste mich darum kümmern Sachen wie Personalausweis, Führerschein, EC-Karten, Semesterticket, Krankenkassenkarte, etc. neuzubeantragen. (Alles andere als geregelt. :-( Lasst euch niemals das Portemonnaie klauen! Das macht sooooooooooooooo viel Arbeit. Und es kostet auch ‘ne ganze Menge! Echt nicht so schön. Allerdings weiß ich nun wie man “Portemonnaie” schreibt.^^)
  • noch immer habe ich Schwierigkeiten jeden Morgen um 5:20 aufzustehen
  • ich quäle mich mit einer on/off-Erkältung
  • und verpasse weiterhin Busse und Züge

Das ist alles recht lästig und hat mir den einen oder anderen Tag doch ziemlich die Laune versaut. Meiner Meinung nach wird es mal wieder Zeit für ein wenig Glück (und Ferien). :-P

Glücklich wäre ich zum Beispiel, wenn der Bildungsstreik Erfolg hätte. ;-)   -> mehr oder weniger geschickte Überleitung^^

Seit dem 19.11. ist das Audimax der Uni Oldenburg besetzt. Anstelle der üblichen Vorlesungen findet ein alternatives Bildungsprogramm statt, das Raum für Informationen und Diskussionen rund um den Streik bietet. Wer sich einbringen will kann Gruppen (interne/externe Vernetzung, Presse, Aktionen,…) beitreten oder zum Plenum gehen und an Abstimmungen teilnehmen. Das Plenum hat bis jetzt folgende Forderungen aufgestellt:

  • Keine Standardisierung von Bildungsinhalten!
  • Kreatives Lernen statt Reproduktion!
  • Prüfungsleistungen und Prüfungsdruck reduzieren!
  • Anwesenheitspflicht abschaffen!
  • Verlängerung der Regelstudienzeit, damit sich die Arbeitsbelastung reduziert!
  • Mitbestimmung und Transparenz in der Verteilung der finanziellen Mittel für alle Studierenden!
  • Abschaffung aller Bildungsgebühren!

Meiner Meinung nach ist der Streik höchst notwendig! Es ist einfach unverschämt pro Semester 750 € zahlen zu müssen. Dazu kommt dann noch Geld für Bücher, Kopien,… Macht sich vielleicht mal jemand Gedanken wo das ganze Geld herkommen soll? Da komm ich mit meinem 6€/Stunde Job nicht weit, vorallem weil ich auch kaum noch Zeit habe zu arbeiten. Außerdem frage ich mich warum die Studiengebühren nicht einmal einheitlich sind? Einige zahlen übertrieben viel, andere etwa die Hälfte und einige gar nichts. Logik???

Durch die gemeinschaftlichen Proteste zahlreicher Studenten wird ein Zeichen gesetzt. Die Studienbedingungen werden sich nicht verbessern, wenn jeder für sich still seinen Unmut äußert. Ich hoffe, dass alle zusammen etwas bewirken können!

Aber genug gelabert, hier noch ein paar Fotos:

DSCF2691

DSCF2693

DSCF2689

DSCF2690

DSCF2695

DSCF2723

DSCF2727

Die wichtigsten und aktuellsten Informationen zum Streik gibt es auf:

www.oldenburg-brennt.de

Keine Kommentare mehr möglich.