Erstsemester-Blog

Julia Twachtmann (Ersti 2009)Julia Twachtmann (Ersti 2009)  |  10. April 2011, 16:46

Update

Da mein letzter Eintrag wieder einige Monate zurückliegt wird es Zeit für mich mal wieder etwas Neues zu schreiben. Da einiges passiert ist werde ich mich bemühen das Versäumte in thematischen Absätzen aufzuarbeiten. Viel Spaß beim Lesen!

 

Studienfachwechsel:

Ich habe mein ursprüngliches Nebenfach Philosophie/Werte und Normen aufgegeben und studiere nun neben Sonderpädagogik noch Kunst und Medien. Eigentlich hätte ich bereits im ersten Semester gerne Kunst studiert, hatte die Aufnahmeprüfung aber leider verpasst. Es empfielt sich also schon frühzeitig zu schauen, an welche Zugangskriterien der gewünschte Studiengang gebunden ist. Die Prüfung habe ich dann zum dritten Semester gemacht und glücklicherweise bestanden. ;-) Für das Erstellen der Arbeiten habe ich recht viel Zeit investieren müssen. Wer plant eine Aufnahmeprüfung für Kunst zu machen, sollte sich also möglichst früh Gedanken machen, wie die praktischen Arbeiten aussehen könnten, um in der Umsetzungsphase nicht in Stress zu geraten.

Nun habe ich schon ein arbeitsreiches Semester Kunst und Medien hinter mir und bin ganz froh mich für einen Wechsel entschieden zu haben. In diesem Semester kann ich mich dann zu großen Teilen auf Kunst konzentrieren, da ich die vorangegangenen Semester dafür genutzt habe die Veranstaltungen des Professionalisierungsbereichs abzudecken.  Also habe ich trotz des Fachwechsels keine Zeit verloren und liege gut im Plan. :-)

Stipendium:

Gegen Ende letzten Jahres habe ich auf der Uni-Homepage gelesen, dass die Uni Oldenburg einmalige Stipendien in Höhe von 500€ an Studierende zu vergeben hatte. Honoriert werden sollten gute Leistungen und soziales Engagement. Da ich ja nichts zu verlieren hatte, habe ich mich beworben und hatte Glück. :-) :-) :-) Ich habe mich ganz schön doll gefreut als ich gesehen habe, dass ich eines der Stipendien bekommen habe. Zum ersten Mal viel es mir dann nicht ganz so schwer die Studiengebühren zu überweisen. Yeah!

Sprachkurse:

Ich habe die Semesterferien nicht nur ausgespannt, sondern auch ein wenig was getan. Im letzten Monat habe ich 2 Gebärdensprachkurse gemacht. Ich wollte immer schon ein wenig Gebärdensprache lernen, habe mich aber immer vor den Kosten der VHS-Kurse gescheut. Glücklicherweise wurden während der vorlesungsfreien Zeit einige Kurse an der Uni angeboten. :-)

Die Kurse gingen über drei Tage und haben den Lernenden einiges abverlangt. Ich hätte nie gedacht, dass Gebärdensprache so anstrengend sein kann. Dennoch hatte ich sehr viel Spaß am Lernen und hoffe, dass ich irgendwann mal die Gelegenheit bekomme einige Gebärden anzuwenden. Die Kurse sind auf jeden Fall sehr zu empfehlen!

Auslandssemester:

In den letzten Monaten habe ich mich etwas intensiver mit der Möglichkeit auseinandergesetzt  während des Studiums eine gewisse Zeit im Ausland zu verbringen. Mir wurde gesagt, dass sich das 5. Semester am besten für einen Auslandaufenthalt eignen würde. Es gibt eine Reihe von Partnerunis in den verschiedensten Ländern. Da ich gerne in ein spanisch-sprachiges Land wollte, habe ich mich an den dafür beauftragten Vertreter der Uni gewandt und wurde gut beraten. Schnell war eine für meinen Studiengang passende Partneruni gefunden und erste Anträge unterzeichnet. Sehr unkompliziert. Wenn nun nichts mehr schief geht (und mir wurde gesagt zu 99% sollte das klappen) werde ich ab Oktober an der Universitat de les Illes Balears auf Mallorca studieren. :-)

Freizeit:

Ich gebe zu, dass mein Eintrag bis zu diesem Moment etwas nach dem einer strebsamen Studentin klingt, die an nichts anderes denken kann als an die Uni. Dem ist allerdings nicht so. Meine Freizeit lasse ich mir nicht nehmen! Bei der Planung meiner Stundenpläne versuche ich mir immer einen freien Tag einzuräumen. Und das gelingt mir auch ganz gut! Vom ersten Semester an bis einschließlich diesem Semester, hatte ich immer ein langes Wochenende, da ich freitags nicht zur Uni muss. :-) Des Weiteren musste ich selten vor 10.00 in der Uni sein. Auch wenn es manchmal ganz praktisch wäre den Eintragungstress vor Semesterbeginn zu umgehen, hat das freie Planen gegenüber festen Stundenplänen viele Vorteile. So hat jeder die Möglichkeit sich die Veranstaltungen rauszusuchen, die thematisch und zeitlich am besten auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt sind.

Bis jetzt konnte ich Uni und Freizeit immer gut mit einander vereinbaren. Mir bleibt immer noch viel Zeit für die Personen, Dinge und Aktivitäten, die ich gerne habe. :-) Gegen Semesterende muss die Freizeit allerdings zunehmend der Arbeit weichen, da die Prüfungsphase sehr stressig sein kann. Da das Semester gerade erst begonnen hat liegen die nächsten Prüfungen eher in der Zukunft. Gut so!

Ach ja, ich werde mich auch dieses Semester am Hochschulsport versuchen. Neben Schwimmen werde ich mir die eine oder andere Stunde Bauchtanz und HipHop gönnen. Kann man ja alles mal ausprobieren…

 

So, genug geschrieben! Ich werde mir Mühe geben bis zu meinem nächsten Eintrag nicht wieder Monate verstreichen zu lassen. Ich hoffe unter meinem letzten Eintrag stand nichts ähnliches. :-P Wenn ihr noch Fragen habt lasst es mich wissen. Vorerst verbleibe ich hier mit den besten Grüßen an alle, die meinen Eintrag gelesen haben. ;-)

 

2 Kommentare zu “Update”

  1. Melanie Menssen

    Heyho :)
    Ich suche schon seit langer Zeit eine Möglichkeit Gebärdensprache zu lernen und habe gerade gelesen, dass es dir ähnlich ging ;) Die Uni bot diese Kurse an? Werden die zur Zeit bzw. in den nächsten Semesterferien wieder angeboten? Würd mich über ne Antwort freuen :)

    Lg,
    Mel

  2. Imke Wilken

    Hallo Julia,

    bin gerade auf deinen Eintrag gestoßen. Studiere im 2. Semester Germanistik und Evang. Theologie an der Uni Oldenburg und hab ebenfalls vor, mein Zweitfach (Evang. Theologie) gegen Kunst und Medien zu wechseln, habe nämlich genau wie du beim letzten Mal die Fristen für die Aufnahmeprüfung versäumt! Nun hab ich schon alles so gut wie fertig, bin nur etwas verunsichert was die Berwerbung bei einem Fachwechsel angeht. Hast du dich ganz normal für Kunst & Medien beworben (Online Bewerbung fürs Erstsemester + entsprechende Unterlagen versendet) oder wie funktioniert das bei einem Fachwechsel? Würde mich über eine Antwort von dir sehr freuen und dank dir schonmal im Voraus :) !

    Liebe Grüße, Imke