Erstsemester-Blog

Jacquline Christin Schau (Ersti 2011) Jacquline Christin Schau (Ersti 2011)  |  14. Mai 2012

Das zweite Semester…

Nun melde ich mich auch endlich, nach den ersten Wochen im zweiten Semester, zurück. Die ersten Wochen sind eigentlich immer das Aufregenste: neue Themen, neue Dozenten, neue Räume ( wirres Umherlaufen, um den richtigen Raum zu finden mit inbegriffen) und natürlich neuer Stundenplan.
Die Studenplangestaltung war auf jeden Fall einfacher als im ersten Semester, da ich genau wusste, was ich noch für Module machen muss. Zum Glück hat auch alles so gut gepasst, dass ich nichts parallel oder so habe. Dafür ist mein Stundenplan voller als letztes Semster, was wohl daran liegt, dass ich ein Modul mehr habe. So studiere … [» weiter lesen]

Jacquline Christin Schau (Ersti 2011) Jacquline Christin Schau (Ersti 2011)  |  13. April 2012

“Und die Moral von der Geschicht, Ferien haben Studenten nicht.”

Semesterferien… schönes Wort, was leider überhaupt nicht zutrifft. In der Schule hab ich immer gedacht, dass Studenten in den Semesterferien gar nichts machen müssen. (Das passiert, wenn man die erste Person in der Familie ist, die studiert.)
Stattdessen hab ich in meinem Zimmer gehockt und eine Aufgabe nacheinander bzw. teilweile eher parallel bearbeitet. Da ziehe ich die normale Vorlesungszeit der “Semsterferien” vor.
Dass, die vorlesungsfreie Zeit so stressig ist, hab ich nie gedacht. Schnell hab ich gemerkt, dass es vielleicht besser gewesen wäre sich über manche Sachen vorher Gedanken zu machen und viel früher mit der Recherchearbeit anzufangen.

Mein Fazit … [» weiter lesen]

Jacquline Christin Schau (Ersti 2011) Jacquline Christin Schau (Ersti 2011)  |  11. Februar 2012

Außerschulisch? Was macht man damit später?

Eine der ersten Fragen, wenn man sagt, dass man zwei Geisteswissenschaften gerade nicht auf Lehramt studiert, ist: Was kann man später damit machen oder kriegt man da überhaupt einen Job?
Diese Frage ist durchaus berechtigt, aber mit ziemlich vielen Vorurteilen belegt.
Tatsächlich bietet das Studium der Geisteswissenschaften viele Chancen, da man in sehr vielen verschiedenen Bereichen arbeiten kann z.B.:
- Archiv
- Bibliothek
- Museum
- Journalismus
- Verlagswesen
- usw.
Möchte man jedoch in der Forschungs arbeiten ist es schon wesentlich schwieriger ein Job zu bekommen, da man sehr hohe Anforderungen erfüllen muss. Unter anderm sehr gute Noten und … [» weiter lesen]

Jacquline Christin Schau (Ersti 2011) Jacquline Christin Schau (Ersti 2011)  |  22. Januar 2012

Zwischen Abl. abs. und P.C. – Latein für “Fortgeschrittene”

Allgemein muss ich sagen, dass ich super zufrieden mit meinem Studium bin, Geschichte und Theologie machen mir wirklich Spaß und die meisten Sachen sind echt interessant.
Ein Nachteil hat mein Studium aber doch…..die Sprachanforderungen.
Wer in der Schule kein Latein hatte muss für Theologie sowie für Geschichte Latein nachmachen (Also alle die NICHT auf Gymnasiallehramt machen oder später einen Fachmaster machen wollen  haben Glück).
In Theologie reicht es, wenn man fachbezogene Lateinkenntnisse hat, dh man macht zwei Kurse, besteht die Klausur und fertig ist man.
In Geschichte ist das anders. Da liegen vier Kurse, bei denen man immer jeweils eine … [» weiter lesen]

Jacquline Christin Schau (Ersti 2011) Jacquline Christin Schau (Ersti 2011)  |  12. Januar 2012

Und es geht wieder los….

Hallo zusammen… ich wünsche allen (ziemlich verspätet) ein frohes Neues Jahr.
Ich hoffe, dass es für alle ein tolles und vor allem erfolgreiches Unijahr wird.
Die erste Uniwoche nach den Weihnachtsferien ist fast vorbei und der Alltag ist wieder eingekehrt. Naja wenigstens etwas, denn man merkt das es langsam ernst wird.
Es dauert nicht mehr lange, bis zu den Prüfungen und dann ist das erste Semester schon wieder rum.
Langsam werd ich nervös, die Anspannung wächst. Das erste Semester ist bis jetzt so verdammt schnell verlaufen…
Es fühlte sich eher wie ein paar Wochen, statt wie ein paar Monate an. … [» weiter lesen]

Jacquline Christin Schau (Ersti 2011) Jacquline Christin Schau (Ersti 2011)  |  22. Dezember 2011

Endlich Weihnachten…

Ja nun ist es endlich soweit. Der für mich beste Tag im Jahr steht vor der Tür. Weihnachten! Da gibts nicht nur viele Geschenke, sondern wir haben das erste Mal Ferien von der Uni. Obwohl “Ferien” wohl das falsche Wort ist. Ferien bedeutet ja Entspannung, nichts machen und so. Das wird wohl aber bei den wenigsten von uns der Fall sein, falls doch bin ich ziemlich eifersüchtig. =D
Trotzdem wünsche ich allen frohe Weihnachten und hoffe, dass wir uns auch mal ein bisschen von der anstrengenden Zeit erholen können. Schließlich haben wir das alle verdient, finde ich.
In dem Sinne … [» weiter lesen]

Jacquline Christin Schau (Ersti 2011) Jacquline Christin Schau (Ersti 2011)  |  11. Dezember 2011

“Unwissenheit schützt vor Strafe nicht”

Naja, passt gard nicht hundertprozentig, aber ich hab einfach kein besseres Sprichwort gefunden. Wer meine Blogeinträge liest, der hat gemerkt, dass ich öfter mal über “Stress” oder “viel Arbeit” schreibe. Was ich vorher aber nicht geschrieben hab, dass das ganze auch so ein bisschen meine Schuld ist. Ich hab nämlich viel mehr belegt, als man so eigentlich belegen sollte. Ich bin im ersten Semester und hab im Durchschnitt 24 Wochenstunden, weil ich vier Basismodule und dann noch Latein belegt habe.
Ich habe die Arbeit, die da so auf mich zukommt schlicht unterschätzt. Ich hab nie gedacht, dass es wirklich so … [» weiter lesen]

Jacquline Christin Schau (Ersti 2011) Jacquline Christin Schau (Ersti 2011)  |  1. Dezember 2011

So sieht mein Arbeitshaufen nach ca. einer Woche Uni aus. Darunter befinden sich Hausaufgaben, Lesestoff und jede Menge Notzizen, die darauf warten abgeschrieben zu werden.

Das ist mein Arbeitshaufen fürs Wochenende.

In diesem Haufen befinden sich Hausaufgaben, viel Lesestoff und jede Menge Notizen, die darauf warten abgeschrieben zu werden.

 … [» weiter lesen]

Jacquline Christin Schau (Ersti 2011) Jacquline Christin Schau (Ersti 2011)  |  27. November 2011

Lesen, lesen und nochmal lesen

Ja, wenn man eine Geisteswissenschaft studiert, sollte man schon Spaß am Lesen haben. Man liest wirklich viel im Studium und zwar manchmal weniger manchmal gut zu verstehende Fachbücher.
Zum Beispiel soll ich bis morgen gut 50 Seiten lesen. Das hört sich nicht grad viel an, aber nur wenn man das Lesen eines Fachbuches mit dem eines Romans gleichsetzt. Denn tatsächlich brauch man wesentlich länger, wenn man ein Fachbuch vor Augen hat und der Text muss nicht mal schlecht verständlich sein. Die meisten Studienbücher sind schon so geschrieben, dass man alles darin als Studienanfänger versteht, nur muss sich das alles auch … [» weiter lesen]

Jacquline Christin Schau (Ersti 2011) Jacquline Christin Schau (Ersti 2011)  |  21. November 2011

Zwichen Stress und Spaß

Hey zusammen,
tut mir leid,dass mein letzter Blog schon so lange her ist, aber ich war am Wochenende total in Eragon Band 4 vertieft. Wo wir auch gleich beim Thema wären: Hobbys bzw. Freizeit. Ich hab ja keine Ahnung wie das andere so machen, aber ich hab so gut wie alle Freizeitaktivitäten aufs Wochenende geschoben. Der Grund dafür ist ganz einfach der Zeitmangel. Montag bis Mittwoch hab ich nämlich fast durchgängig bis zum späten Nachmittag, Mittwochs sogar bis 20 Uhr Uni. Bis ich dann zu Hause bin ist es teilsweise halb zehn und dann fall ich auch nur noch todmüde … [» weiter lesen]