Erstsemester-Blog

Marieke Boettcher (Ersti 2010) Marieke Boettcher (Ersti 2010)  |  2. November 2010

WG gesucht

Nein, nein, nein, ich halte es einfach nicht mehr länger aus: Das Pendeln, das tägliche Pendeln und die damit verbundenen Probleme. Heute z.B. habe ich durch gut, meine eigene Trödelei die erste Bahn verpasst und musste somit diejenige nehmen, die genau pünktlich zur Vorlesung da ist. Nur leider hatte diese Verspätung, sodass ich meinen Bus in Ol (Oldenburg) nicht mehr erwischte und da der nächste ebenfalls zu spät kam, meine VL (Vorlesung) verpasst habe, bzw zu spät gekommen wäre und somit gar nicht mehr hingegangen bin. Es hätte sich nicht mehr gelohnt. Nun vertrödel ich schon seit zwei Stunden Zeit an … [» weiter lesen]

Marieke Boettcher (Ersti 2010) Marieke Boettcher (Ersti 2010)  |  20. Oktober 2010

Erleichterung, Erlösung, Aufatmen.

Puh, es sieht doch nicht so schlimm aus mit meinem Stundenplan. Glücklicherweise habe ich mich unwissend wie ich bin geirrt und habe statt 8 Stunden Niederländisch nur 4 davon, was meine Woche sehr erleichtert. Es lohnt sich also enorm, zu den Infoveranstaltungen der O-Woche zu gehen.

Heute habe ich wieder 60 neue Leute kennen gelernt. Meine Niederlandistikstudenten. Mehr als ich dachte. Der Raum war voll, es wurde geredet, zugehört, gefragt, gelacht, war einfach nur nett und…natürlich auch sehr informativ. :)

Nun heißt es erstmal noch ein paar Tage frei, bevor der sogenannte “Ernst des Lebens” losgeht. Doch wirklich Freizeit habe ich … [» weiter lesen]

Marieke Boettcher (Ersti 2010) Marieke Boettcher (Ersti 2010)  |  19. Oktober 2010

Was bisher geschah…

…alles begann mit meiner Entscheidung, an der Uni Oldenburg zu studieren, bzw mit der Entscheidung der Uni Bremen, mich nicht dort studieren zu lassen, denn nur so bin ich überhaupt auf die Idee gekommen, das zu studieren, was ich nun studiere: Niederlandistik und Slavistik. Eigentlich mein Plan B, der mich aber bisher überaus begeistert (nein, nicht tagtäglich!)!

Slavistik bedeutet, ich lerne entweder Russisch oder Polnisch. Da ich keine Vorkenntnisse habe, wurde mir empfohlen, einen Vorkurs zu besuchen. So bin ich im Russisch-Propädeutikum gelandet. Drei Wochen jeden Tag Russischintensivkurs. Ich gestehe, nicht jeden Tag hingegangen zu sein, denn obwohl es sehr … [» weiter lesen]