Erstsemester-Blog

Linda Scheffler (Ersti 2011)Linda Scheffler (Ersti 2011)  |  26. Dezember 2011, 13:09

Ugliest Question of the Year

Die letzten drei Wochen vor Weihnachten waren wirklich nicht sehr erholsam. Assignments, Exercises, Präsentationen und die übliche Vorbereitung gestalten sich leider nicht von allein! So saß man das ein oder andere Mal bis spät abends am Schreibtisch, weil man ja nicht direkt am Anfang irgendetwas vermasseln wollte. Aber die Arbeit hat sich gelohnt, es war alles ganz  hervorragend. Für unsere zwei Präsentationen bekamen wir viel Lob und tadelloses Feedback :) Ein guter Einstieg, würd ich sagen.

Nun kommen wir aber mal zu einem Thema, das einerseits irgendwie amüsant, aber andererseits auch extrem nervtötend sein kann.
Wenn ich gefragt werde “Was studierst du denn eigentlich?”, antworte ich wie ein Roboter “Anglistik und Gender Studies” und rede dabei extrem langsam, weil diese zwei Wörter vielen nicht bekannt sind. Mit Anglistik können viele dann doch schon was anfangen, es ist “irgendwas mit Englisch oder so” – naja, das lass ich dann so stehen. An der Stelle jedoch, wo ich “Gender Studies” sage, kann man richtig im Gesicht des Gegenübers lesen, wie STILL es plötzlich in seinem Kopf wird… :D Sie rattern vor sich hin und überlegen “Frag ich jetzt, was es ist oder tu ich einfach so, als wüsste ich es, um nicht als dumm darzustehen?” Die meisten fragen dann aber doch nach und so entstand die Unfrage des Jahres 2011: “Gender Studies? Was zur Hölle ist das?” Und wenn ich’s erklärt habe, folgt zu 99%: “Und was willst du DAMIT anfangen?!”…. Aiaiai. Es ist an der Zeit, dass dieses Studienfach bekannter und beliebter wird! Es ist nämlich echt wahnsinnig spannend - ich bin froh, dass ich mich dafür entschieden habe!

Dadurch, dass ich so viel zu tun habe, ist die Weihnachtszeit einfach an mir vorbeigeflogen. Heute ist schon der zweite Weihnachtstag und ich bin immer noch nicht in Weihnachtsstimmung… naja, brauch mir ja jetzt auch keine Mühe mehr zu geben, ist ja eh schon alles vorbei. Ich hatte übrigens ein Wahnsinnsglück bei meiner Heimreise in den Ruhrpott: Dadurch, dass ich freitags keine Veranstaltungen habe, konnte ich schon Donnerstagnachmittag losfahren und so den großen Weihnachtschaosverkehr umgehen – in nur zweieinhalb Stunden war ich zu Hause! Ein Traum. Ich hatte noch einen netten Mitfahrer, den ich über das Schwarze Brett von Stud.IP (so eine Art uniinterne Plattform) gefunden habe, bzw. er mich. Ich kann das also nur empfehlen, falls sich jemand mit den Spritkosten schwertut ;)

Über die Ferien wird einem Sutdenten by the way auch nicht langweilig. Er darf z.B. Frankenstein für Literature lesen oder Take-Home-Assignments schreiben, die 50% der Note ausmachen. Den ein oder anderen Text gilt es auch noch vorzubereiten…. Wunderbar, vielen Dank, dass ihr euch so rührend um meine Freizeitbeschäftigung kümmert!

Bis zum nächsten Jahr, rutscht alle gut rein.

So long x

Ein Kommentar zu “Ugliest Question of the Year”

  1. Alexandra Wolf (Ersti 2011)

    Like it ;)